Projektabschluss GHOST

Mit dem 31. Mai 2018 kam das offizielle Ende des Forschungsprojekts GHOST.

Wir blicken zurück auf ein Projekt mit vielen verschiedenen Ergebnissen und Errungenschaften. GHOST kann sowohl mit thematisch diversen Veröffentlichungen als auch anwendbaren Frameworks und Entwicklungen strahlen. In diesem Rückblick werden wir kurz zusammenfassen, was GHOST erreicht hat und welche Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Projekt gewonnen wurden.

Studien

Während der Laufzeit von GHOST wurden mehrere Studien zu verschiedenen Themen durchgeführt. Die erste behandelte das Thema Kameraführung und Steuerung und wurde im Sommer 2017 durchgeführt. Verschiedene Interaktionsdesigns auf dem Tablet wurden von mehreren demographischen Gruppen getestet. Folglich entstand eine Steuerung, welche von allen Spielern bedient werden kann. Diese Art der Steuerung ist folglich in GHOST erhalten geblieben.

Ebenfalls im Sommer 2017 wurde im Rahmen einer Bachelorarbeit eine Studie zum Thema psychographische Eigenschaften und Präferenzen von Spielern durchgeführt. Hierbei wurden Teilnehmer zu ihren Motivationen und ihren Vorlieben bei Videospielen gefragt. Folglich wurde die Existenz von Nine Psychographic Player Types bewiesen, welche bei der Entwicklung einer Spielstory berücksichtigt werden sollten.

Zu guter Letzt fand der Test des einstündigen Demonstranten im April 2018 statt, in welchem Probanden eine Runde mit mehreren IT-Security Inhalten testeten. Die Ergebnisse hierzu folgen, da noch eine spätere Nachbefragung aussteht.

Veröffentlichungen

Die Studien und andere Komponenten von GHOST haben zu mehreren Erkenntnissen geführt, welche in wissenschaftlichen Veröffentlichungen festgehalten wurden. Diese Paper beschreiben sowohl Frameworks, welche durch und mit der Entwicklung von GHOST erschaffen wurden, als auch das Thema ‚Competence Developing Games‘ an sich. Dieser Ausdruck ist ebenfalls ein Beiprodukt von GHOST und wurde zuerst in dem Paper „A New Definition of Competence Developing Games.“ Veröffentlicht. Aus der Liste können Sie alle Veröffentlichungen entnehmen, welche durch oder in Verbindung mit GHOST entstanden sind:

  1. A New Definition of Competence Developing Games.                                           (2016)
    König, Johannes A.; Wolf, Martin R.
  2. The Pyramid Assessment Framework for ‘Competence Developing Games’.        (2016)
    König, Johannes A.; Wolf, Martin R.:
  3. The Motivational Competence Developing Game Framework                               (2017)
    L. Dowidat, J. A. König, M. R. Wolf
  4. Competence Developing Games – Ein Überblick                                                   (2017)
    J. A. König, M. R. Wolf
  5. Competence Developing Game for Cybersecurity Awareness Training                 (2018)
    J. A. König, M. R. Wolf
  6. Storydesign in Competence Developing Games                                                    (2018)
    J. A. König, V. Völker, M. R. Wolf
  7. Nine Psychographic Player Types for Competence Developing Games                 (2018)
    J. A. König, V. Völker, M. R. Wolf

Zusätzlich zu den Papern gab es zwei Artikel über GHOST in Magazinen, zum einen in der 3. Ausgabe 2016 der Crisis Prevention (ab Seite 44) und zum anderen in der Aprilausgabe 2017 von „Wirtschaftliche Nachrichten“ der IHK (ab Seite 22).

GHOST durchlief verschiedene Entwicklungsphasen und nahm and mehreren Konferenzen Teil. Die folgende Timeline bietet einen Überblick über die Projektjahre und die größeren Ereignisse, welche während dieser Zeit stattfanden.

 

GHOST Timeline

TimelineNew

Das Forschungsprojekt ist also abgeschlossen. Wir versuchen nun die Ergebnisse des Projekts weiterzuverwenden und zu verhindern, dass GHOST, wie so viele andere Forschungsprojekte, nach seinem Abschluss in Vergessenheit gerät.

Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben und unseren Fortschritt verfolgt haben.

 

Beteiligten

Prof. Dr. Ing. Martin Wolf: Projektleiter

Prof. Dr. rer. nat. Marko Schuba: Leitung IT-Security

Johannes A. König, M.Eng.: Projektkoordinator / Forschung

Dipl.-Ing. Hans-Wilhelm Höfken: IT-Security Beratung

Mathias Kohs, B.Sc.: Softwareentwicklung / Unity3D

Veronika Völker, B.Sc.: Storyentwicklung / Rundenlogik

Christine Roggenbuck, B.A.: Rundenlogik / 3D Models

Patrick Reckeweg: Softwareentwicklung / Unity3D

Norman Kohnemann, M.Eng.:  Unity3D / Maps Entwicklung

Sacha Hack, B.Sc.: IT-Security Szenarien

Linda Dowidat, B.Sc.: Beratung Motivation in CDGs

 

 

GHOSTBanner

Das GHOST-Team

Abschlussbild_Banner